Four Cross
 

Four Cross




>>>Bei 700.000 Watt Flutlicht am Planai Zielhang führt die Ellbogentechnik zum Erfolg.
Wird auch dieses Jahr ein Lokal Hero ganz vorne mit dabei sein?





Samstag, 19.09.2009:

19:00 Uhr 4X Finale

Absolute Hochspannung ist garantiert, wenn vier FahrerInnen Rad an Rad um den Sieg im 4X Bewerb kämpfen. Hindernisse wie Sprünge und Steilkurven sind auf der längsten 4X Strecke der UCI World-Tour Programm, und werden mit Style genommen. Das Flutlicht der Planai wird die Nacht zum Tag und den/die SiegerIn zu Publikumslieblingen machen.

2006 gab es durch Rüdiger Jahnel als Dritten einen Stockerlplatz, „local hero“ Markus Pekoll sorgte mit seinem 6.Platz 2007 für Furore. Die Chancen auf Jubel in Rot-Weiß-Rot sind also intakt, vor allem auch durch Anita Molcik, die in der 4X Gesamtwertung derzeit auf Rang 4 liegt.


Biker 4x


Nightrace

 

Freitag, 18.09.2009

18:30 Uhr Four Cross Weltcup Qualifikation

Samstag, 19.09.2009

17:15 Uhr Official 4X Training
19:00 Uhr Four Cross Weltcup Finale
21:15 Uhr Siegerehrung Weltcup 4X
22:00 Uhr „Meet your Stars-Party“

 

>>>Herzstück dieses Events ist das Nightrace:

Herzstück dieses Events ist der Four Cross Bewerb bei Nacht.
Am Planai Zielhang wird ein UCI World Cup im Four Cross ausgetragen. Der Mountainbike Four Cross ist mit dem spektakulären Boardercross des Snowboardens vergleichbar. Jeweils 4 Biker starten gleichzeitig und jagen sich „Kopf an Kopf“ die einer „Waschrumpel“ gleichenden Strecke hinunter.
700.000 Watt Lichtleistung sind nötig, um die permanente Four Cross-Strecke optimal auszuleuchten und für Fahrer und Zuschauer die Nacht taghell werden zu lassen.
4x Sieger 2007
 


4x (Four Cross) – “give me 5 – alive!” von einem, der es wissen muss!



Markus Pekoll, Österreichischer Top Downhiller und 4crosser und einer, der den Planai-Zielhang getestet hat, sagt:
„4-Cross ist neben dem Downhill die wohl spektakulärste Mountainbike-Disziplin. Der krasse Unterschied – vier ehrgeizige, waghalsige und zu allem bereite BikerInnen starten gleichzeitig. Was das bedeutet liegt auf der Hand. Schon in den ersten Metern kommt es dabei zu schonungslosen Rad an Rad-Duellen!

Nur die ersten Beiden steigen in die nächste Runde auf. Der mit Sprüngen, Rollern (mehrere Wellen hintereinander) und Steilkurven gespickte Planai-Zielhang, der bekanntlich auch ganz „ohne“ eine echte Herausforderung darstellt, hat sich schon einen Respekt einflößenden Namen im Bikezirkus gemacht.

Der Schladminger 4-Cross ist übrigens der längste auf der UCI Welt-Tour mit einer Laufzeit zwischen 40 und 50 Sekunden - normalerweise sind 4x-Läufe nicht länger als 30 Sekunden. Ein Garant für viele spannende Positionswechsel.

Ein Bewerb, der an Attraktivität kaum zu überbieten ist – man kann die LäuferInnen von oben bis unten verfolgen – ist also stets live drauf und das Ganze findet auch heuer wieder bei Flutlicht statt! Und was das heißen kann wissen wir ja …“

 

4x Trail






...zurück


 

© 2009 www.mountainbike-weltcup.at - Impressum

Dies ist ein Projekt von Ennstal-IT Internet, Schladming - www.ennstal-it.at